Franz Speer - Steinbeis-VMI
672
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-672,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.6,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Franz Speer


Senior Partner

Franz ist ein international erfahrener Manager mit erwiesener Erfolgsbilanz in den Bereichen Marketing, Vertrieb, und Industry Affairs.

Nach verscheidenen nationalen und internationalen Positionen im Marketing, hatte er verschiedene Führungspoistionen im nationalen (Leiter CM, KAM) und internationalen Vertrieb (IKAM, GAM) inne. Die letzten 4 Jahre bekleidete er die Funktion des Directors Industry Affairs der Henkel KGaA und beschäftigte sich mit verschiedenen Themen der Go To Market Strategie, wie Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Wettbewerbsrecht.

Stärken und Karriereerfolge

Franz bringt mehr als 30 Jahre Marketing-, Vertriebs- und Industry Affairserfahrung auf nationaler und globaler Ebene mit.

Nach erfolgreicher Revitalisierung der Marke X’tra in Frankreich entwickelte er das Haushaltspanel basierte Category Management Konzept für Henkel und entwickelte es weiter in einen lebensphasenorientierten Ansatz.

Parallel übernahm er die Funktion des nationalen KAM für die Drogeriemarktschiene und trieb federführend die ECR Kooperation zwischen Handel und Indutsrie in Deutschland und Europa voran.

In der Funktion des Global Account Managers war Franz verantwortlich für das globale Business Development mit einem strategischen Kunden.

Als Director Industry Affaire entwickelte Franz für Henkel die Stakeholder Management Strategie für

relevante Go To Market Themen entlang der gesamten Wertschöpgungskette (u.a. Produkt design, Sourcing Strategien, Prozessthemen, Vertriebsstrategie, Verpackunsgenntwicklung und -entsorgung) und setzte diese erfolgreich um.

Er vertrat Henkel in vielen relevanten Arbeitskreisen im deutschen und internationalen Markenverband, bei GS1, im Consumer Goods Forum, bei der AISE und bei ECR Europe.

Er war Jahre lang Mitglied der High Level Group on retail competitiveness von DG GROW und Mitglied des EKIII der Zentralen Stellen in Deutschland.

 

Bitte formulieren Sie Ihre Frage